Alter

Generell gilt, dass das Thrombose-Risiko mit dem Alter deutlich zunimmt. Es gibt verschiedene Faktoren die dazu beitragen:

  • Störungen der Venenklappen: die Beinvenen müssen das Blut gegen die Schwerkraft zum Herzen befördern.  Das ist eine ziemlich schwere Aufgabe, die sie mit Hilfe einer natürlichen „Pumpe“ (die Beinmuskeln) und vieler kleinen „Ventile“ (die Venenklappen) schaffen. Die Venenklappen neigen mit fortgeschrittenem Alter schwächer zu werden. Wenn sie nicht richtig funktionieren, kann es zum verlangsamten Blutfluss kommen und damit steigt die Gerinnungsneigung.
  • Gesundheitszustand: ältere Menschen haben eher gesundheitliche Probleme, die sie zur Entwicklung einer Thrombose aussetzen, z.B. Gelenkersatzoperationen, Krebs oder Herzkrankheit.

Vorbeugung
Die Unterstützung der natürlichen Pumpe (Fuß- und Beinmuskeln) ist sehr wichtig für die Gesundheit des Venensystems. Daher wirken Aktivitäten wie Wandern, Spaziergänge, Radfahren oder Schwimmen positiv für die Durchblutung.


L.DE.MKT.GM.06.2016.3047

Suche



Broschüre Lungenembolie


Broschüre Lungenembolie

Patienten-Broschüre



Zuletzt aktualisiert: 11. November 2017 - Copyright © Bayer Vital GmbH
Allgemeine Nutzungsbedingungen  •  Datenschutz •  Impressum  •  Sitemap