Herzklappenerkrankungen

Herzklappen regulieren den Blutstrom im Herzen. Fehlfunktionen und Erkrankungen der Herzklappen werden häufig im Zusammenhang mit Vorhofflimmern und auch mit Schlaganfall beobachtet. Gut ein Drittel der Patienten mit Vorhofflimmern hat eine Herzklappenerkrankung. Besonders häufig ist die so genannte Mitralklappe betroffen. Diese Klappe reguliert den Blutstrom zwischen linkem Vorhof und linker Herzkammer.


Wenn eine Mitralklappe nicht richtig schließt, fließt Blut aus der Herzkammer zurück in den Vorhof, was zu dessen Erweiterung beiträgt und so Vorhofflimmern begünstigt. Auch wenn die Mitralklappe sich nur unvollständig öffnet, kann sich das Blut im linken Vorhof stauen, was wiederum zur Erweiterung desselben beitragen und somit das Risiko für Vorhofflimmern erhöhen kann.


Durch eine Operation oder durch den Einsatz von minimal-invasiven Kathetertechniken kann die Funktion der Mitralklappe wiederhergestellt oder ein Klappenersatz eingesetzt werden.


L.DE.MKT.GM.03.2016.2804

Suche



Broschüre Vorhofflimmern


Broschüre Vorhofflimmern

Patienten-Broschüre



Zuletzt aktualisiert: 11. November 2017 - Copyright © Bayer Vital GmbH
Allgemeine Nutzungsbedingungen  •  Datenschutz •  Impressum  •  Sitemap