Herzschwäche

Das Risiko, an Vorhofflimmern zu erkranken, hängt auch vom Schweregrad einer schon bestehenden Vorerkrankung des Herzens ab. Leiden Patienten beispielsweise an einer Herzschwäche, also an einer Pumpminderleistung des Herzens, steigt bei diesen in Abhängigkeit vom Ausmaß der Pumpschwäche die Zahl der Erkrankungen an Vorhofflimmern.


Ärzte teilen den Schweregrad der Herzschwäche in vier Stadien ein, die so genannten NYHA-Stadien I (leicht) bis IV (schwer). Je schwerer die Herzschwäche, desto höher ist das Risiko an Vorhofflimmern zu erkranken. Das Risiko kann im Stadium IV, in welchem Patienten schon in Ruhe Beschwerden wie Luftnot entwickeln können, auf bis zu 50% ansteigen.


L.DE.MKT.GM.03.2018.4596

Suche



Broschüre Vorhofflimmern


Broschüre Vorhofflimmern

Patienten-Broschüre



Zuletzt aktualisiert: 20. November 2018 - Copyright © Bayer Vital GmbH
Allgemeine Nutzungsbedingungen  •  Datenschutz •  Impressum  •  Sitemap